ZTE Axon M: Sieht so die Zukunft des Smartphones aus?

Der chinesische Smartphone-Hersteller ZTE, der momentan auf Rang 4 rangiert, hat mit dem ZTE Axon M ein neues Smartphone vorgestellt, das mit zwei Bildschirmen aufwarten kann. Ist das die Zukunft?

Apple hat mit dem iPhone X laut eigenen Angaben die Zukunft des Smartphones eingeläutet, wobei das neue iPhone für mehr als 1.000 Euro nicht wirklich Neues gezeigt hat. Eine komplett neue Idee hat ZTE mit dem neuen ZTE Axon M zwar auch nicht vorgestellt, allerdings ist sie sehr gut durchdacht und funktioniert ausgesprochen gut.

ZTE Axon M mit zwei Bildschirmen

Das Handy verfügt nämlich über zwei Bildschirme, die sich nebeneinander klappen lassen. Dabei können die Displays sowohl einzeln als auch miteinander verwendet werden. So lässt sich zum Beispiel links ein YouTube-Video abspielen, während du auf der rechten Seite im Internet surfen kannst. Das funktioniert vollkommen nativ, da Android seit einigen Generationen das Multiwindow-Feature integriert hat. Jenes wird für diese Besonderheit genutzt. Selbstverständlich lässt sich die gesamte Bildschirmfläche auch wie eine einzige benutzen, allerdings befindet sich in der Mitte ein schwarzer Balken. Für Filme ist das Ganze also weniger geeignet. Für Nutzer, die viele Apps gleichzeitig benutzen, ist das Konzept perfekt.

Die zwei Bildschirme haben allerdings auch einen Nachteil. Zum einen ist das Gerät im zusammengeklappten Zustand deutlich dicker als andere Smartphones – logisch, denn der zweite Bildschirm liegt dann ja an der Rückseite. Darüber hinaus bedeutet die doppelte Anzeigefläche gleichzeitig auch die doppelte Belastung für den Akku. Zu beachten ist dabei auch, dass das ZTE Axon M im zugeklappten Zustand bei einem Sturz auf jeden Fall auf ein Display fällt, denn sowohl vorne als auch hinten befindet sich ein Bildschirm.

ZTE Axon M: Technische Daten im Überblick

Natürlich wurden auch die Spezifikationen des ZTE Axon M veröffentlicht. Die Bildschirmdiagonalen belaufen sich auf 5,2 Zoll. Aufgelöst wird in FullHD (1920 x 1080 Pixel). Als zentrale Recheneinheit kommt ein Snapdragon 821Prozessor zum Einsatz, der von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der interne Speicher beläuft sich auf 64 GB und kann via microSD-Karte erweitert werden. Die Kameralinse an der Rückseite löst mit 20 MP auf. Diese fungiert auch als Selfie-Knipse. Der Akku misst eine Kapazität von 3.180 mAh.

ZTE Axon M: Preis und Verfügbarkeit

Derzeit gibt es seitens des Herstellers nur Pläne für den US-amerikanischen Markt. Dort wird das Gerät mit Unterstützung von AT&T an den Mann gebracht.

Unsere Meinung zum ZTE Axon M

Ist das ZTE Axon M ein interessantes Gerät? Ohne Zweifel. Wird es den Massenmarkt erobern? Das wagen wir schwer zu bezweifeln. Bereits in der Vergangenheit gab es mehrere Projekte mit diesem Konzept, allerdings konnten sie sich nicht durchsetzen. Das Smartphone bedient eine bestimmte Sparte an Anwendern, die von dem Konzept der beiden Bildschirme profitieren werden.